Delicado 24 – Biomüll für viel Geld

Delicado 24 EDIT 4: Ein erneuter Versuch von Freunden (unabgestimmt) brachte das identische Ergebnis. Finger weg!

Delicado 24 EDIT 3:

Wenn man die Delicado 24 Kommentare verfolgt plus die Mails die ich von unzufriedenen Bestellern erhalten habe, dann sollte man spätestens den Etikettenschwindel:

„als ich neulich meine Ware erhielt, klebte auf einer Kiwi ein Aufkleber von Zespri!! Das bedeutet , dass die Kiwis nicht „…direkt aus meinem Gewächshaus in Portugal“ stammen und nicht „…direkt von der Algarve- unbehandelt – 100 % Organic “ sondern aus Newseeland kommen und nicht mal bio sind.“

weiter verfolgen. Das ist mehr als nur ein Kavaliersdelikt.

Ich hab das mal bei der Spanischen Handelskammer für Deutschland angefragt.

EDIT 2:

In Anbetracht dessen was an Kommentaren und Email bei mir ankommt, schiebe ich das Thema nach oben. Denn….

…..unglaublich! Jetzt habe ich eine Paketankündigung erhalten, ein Paket ist seitens Delicado 24 an uns unterwegs. Unaufgefordert, nicht angekündigt. Dumm nur das wir gar nicht zu Hause sind. Ich kann nur hoffen das die das Paket nicht einfach abstellen. Sollte es in einem Shop landen, wird sich der Shopbesitzer freuen, sehr freuen.

EDIT: Ich wurde bereits mehrfach sehr freundlich angefragt um mir nochmals ein Paket zukommen zu lassen um mich zu überzeugen. Nein, das ist eine Momentaufnahme und die Erfahrung die ich gemacht habe. Selbst wenn ein erneutes Paket eine bessere Qualität liefern sollte, bleibt mein Blog wie er ist. Eventuell ergänzt um einen weiteren, vielleicht positiven Bericht über den Händler.

Ursprünglicher Blog:

Es liest sich so schön. Frische aus Andalusien. In Zeiten in denen man bei uns echtes Glück oder wahlweise viel Geld haben muss um ordentliche Orangen zu bekommen, ließt sich die Werbung von Delicado 24 .de, wahlweise Delicade 48 .eu und andere, geradezu verlockend.

Über ein Forum wurden die Früchte ebenfalls angeboten und so beschloss ich eine Kiste voll zu bestellen.

20 Kilo zu 49,95 für

7 Kg Orange 7 Kg Mandarine 2 Kg Kaki 2 Kg Mango 1 Kg Granataepfel

Nach wenigen Tagen, wie angekündigt, kam der Karton an. Stabil, groß und unbeschädigt. Gerade richtig für meine Lust auf eine leckere Orange.

Nach dem Öffnen des Delicado 48 Kartons die erste Ernüchterung. Die Mangos hatten alle bis auf eine sehr starke Transportschäden. An mehreren Stellen angedatscht, aufgeplatzt und das nicht erst seit gestern. Die Granatäpfel an beiden „Nabelseiten“ schimmlig. Ich habe einen aufgeschnitten, braun. Riecht alles andere als frisch. Die Kerne braun und weich. Den zweiten, den „Schönsten“ ebenfalls geöffnet – dito. Von den Orangen und Mandarinen waren ein paar ebenfalls mit heftigen Andatschern versehen. Nicht viele. Dachte ich ……

Die Kakis waren in Ordnung.

Ich hab mich sehr aufgeregt und meinem Unmut gleich in Bildern und einer Mail an den Händler Delicado24 Luft gemacht.

Delicado 24 Delicado 24 Delicado 24

Die Antwort war erstmal verständnisvoll und ob der Karton eine Beschädigung hätte. Nein, er ist einwandfrei. Wir hatten uns auf 15,- Nachlass, nachdem ich 20,- gefordert habe, geeinigt. Ich wusste ja nicht wie es weitergeht.

2 Tage später hatten gut 50% aller Früchte ausgeprägte „Datscher“, die erste Delicado24 Orange schimmelte obwohl ich alle direkt abgewaschen hab.

Die Mandarinen hatten eine recht lose Schale was eine Beurteilung, ob sie nun in Ordnung ist, schwer macht. So merkten wir erst nach dem Öffnen, mindestens die Hälfte ist nicht ok. Wenn Mandarinen eine Druckstelle abbekommen oxidieren sie und nach 1-2 Tagen kann man sie nicht mehr essen, sie schmecken dann fade und faulsüß.

Nach nunmehr einer Woche das Endresultat. rund 70% aller Früchte waren nicht in Ordnung. ein Großteil schimmelte nach dem 4. Tag und genießbar war lediglich eine handvoll Orangen und Mandarinen. Die Orangen die unversehrt waren waren gut. Allerdings nicht besser als eine gute Ware beim Gemüsehändler.

Ich könnte nun sagen, hoffentlich bin ich ein Einzelfall. Wenn ich mir die vergammelten Granatäpfel anschaue, dann glaube ich nicht so recht daran. Auf jeden Fall habe ich wieder mal daraus gelernt und am Ende nichts gespart, im Gegenteil!

Delicado 48 – Und wieder nur Gemotze?

Delicado 48 EDIT 3:

Wenn man die Delicado 48 Kommentare verfolgt plus die Mails die ich von unzufriedenen Bestellern erhalten habe, dann sollte man spätestens den Etikettenschwindel:

„als ich neulich meine Ware erhielt, klebte auf einer Kiwi ein Aufkleber von Zespri!! Das bedeutet , dass die Kiwis nicht „…direkt aus meinem Gewächshaus in Portugal“ stammen und nicht „…direkt von der Algarve- unbehandelt – 100 % Organic “ sondern aus Newseeland kommen und nicht mal bio sind.“

weiter verfolgen. Das ist mehr als nur ein Kavaliersdelikt.

Ich hab das mal bei der Spanischen Handelskammer für Deutschland angefragt.

EDIT 2:

In Anbetracht dessen was an Kommentaren und Email bei mir ankommt, schiebe ich das Thema nach oben. Denn….

…..unglaublich! Jetzt habe ich eine Paketankündigung erhalten, ein Paket ist seitens Delicado 48 an uns unterwegs. Unaufgefordert, nicht angekündigt. Dumm nur das wir gar nicht zu Hause sind. Ich kann nur hoffen das die das Paket nicht einfach abstellen. Sollte es in einem Shop landen, wird sich der Shopbesitzer freuen, sehr freuen.

 

EDIT: Ich wurde bereits mehrfach sehr freundlich angefragt um mir nochmals ein Paket zukommen zu lassen um mich zu überzeugen. Nein, das ist eine Momentaufnahme und die Erfahrung die ich gemacht habe. Selbst wenn ein erneutes Paket eine bessere Qualität liefern sollte, bleibt mein Blog wie er ist. Eventuell ergänzt um einen weiteren, vielleicht positiven Bericht über den Händler.

Ursprünglicher Blog:

Es liest sich so schön. Frische aus Andalusien. In Zeiten in denen man bei uns echtes Glück oder wahlweise viel Geld haben muss um ordentliche Orangen zu bekommen, ließt sich die Werbung von Delicado 24 .de, wahlweise Delicade 48 .eu und andere, geradezu verlockend.

Über ein Forum wurden die Früchte ebenfalls angeboten und so beschloss ich eine Kiste voll zu bestellen.

20 Kilo zu 49,95 für

7 Kg Orange 7 Kg Mandarine 2 Kg Kaki 2 Kg Mango 1 Kg Granataepfel

Nach wenigen Tagen, wie angekündigt, kam der Karton an. Stabil, groß und unbeschädigt. Gerade richtig für meine Lust auf eine leckere Orange.

Nach dem Öffnen des Delicado 48 Kartons die erste Ernüchterung. Die Mangos hatten alle bis auf eine sehr starke Transportschäden. An mehreren Stellen angedatscht, aufgeplatzt und das nicht erst seit gestern. Die Granatäpfel an beiden „Nabelseiten“ schimmlig. Ich habe einen aufgeschnitten, braun. Riecht alles andere als frisch. Die Kerne braun und weich. Den zweiten, den „Schönsten“ ebenfalls geöffnet – dito. Von den Orangen und Mandarinen waren ein paar ebenfalls mit heftigen Andatschern versehen. Nicht viele. Dachte ich ……

Die Kakis waren in Ordnung.

Ich hab mich sehr aufgeregt und meinem Unmut gleich in Bildern und einer Mail an den Händler Delicado24 Luft gemacht.

Delicado 48 Delicado 48 Delicado 48

Die Antwort war erstmal verständnisvoll und ob der Karton eine Beschädigung hätte. Nein, er ist einwandfrei. Wir hatten uns auf 15,- Nachlass, nachdem ich 20,- gefordert habe, geeinigt. Ich wusste ja nicht wie es weitergeht.

2 Tage später hatten gut 50% aller Früchte ausgeprägte „Datscher“, die erste Delicado24 Orange schimmelte obwohl ich alle direkt abgewaschen hab.

Die Mandarinen hatten eine recht lose Schale was eine Beurteilung, ob sie nun in Ordnung ist, schwer macht. So merkten wir erst nach dem Öffnen, mindestens die Hälfte ist nicht ok. Wenn Mandarinen eine Druckstelle abbekommen oxidieren sie und nach 1-2 Tagen kann man sie nicht mehr essen, sie schmecken dann fade und faulsüß.

Nach nunmehr einer Woche das Endresultat. rund 70% aller Früchte waren nicht in Ordnung. ein Großteil schimmelte nach dem 4. Tag und genießbar war lediglich eine handvoll Orangen und Mandarinen. Die Orangen die unversehrt waren waren gut. Allerdings nicht besser als eine gute Ware beim Gemüsehändler.

Ich könnte nun sagen, hoffentlich bin ich ein Einzelfall. Wenn ich mir die vergammelten Granatäpfel anschaue, dann glaube ich nicht so recht daran. Auf jeden Fall habe ich wieder mal daraus gelernt und am Ende nichts gespart, im Gegenteil!

Salat Fleisch CO2 – Der Vergleich

Da schreibt einer eine Studie zu Salat Fleisch CO2 und gar so viele Medien plappern sinn frei hinterher.

Um was geht es?

Im schönen Pittsburgh hat sich die Carnegie Mellon University dazu hinreißen lassen einen vollkommen sinnfreien Vergleich zu schreiben. Quasi ein Freifahrtschein für Fleischfresser.

Um was geht es genau?

Die Studie vergleicht Salat mit Fleisch und setzt als Referenz ihres Ergebnisses die Kalorie. Also alle Aussagen der Studie sind auf die Kalorie bezogen.

Eine Salat Kalorie produziert im Anbau mehr Treibhausgase als eine Fleisch-Kalorie.

Ich sag mal – logisch! Aber warum habt ihr nicht eine Sojabohne oder einen Stengel Raps oder eine Olive verglichen. Salat ist keine Wilder Salat 3Sättigungsbeilage, ist nichts das man zu sich nimmt um Kalorien zu bunkern.

Der Vergleich führt die gesamte Welt-Klimadiskussion ad absurdum. ein Kinder-Roller verbraucht mehr Holz als ein Audi. Ein Drachen verbraucht mehr Leine als ein Hausschuh. Wie sehe denn der Vergleich aus wenn wir die Referenz einfach einmal ändern.

Neue Referenz: Vitamine

Auszug aus einer Salat / Vitaminstudie, ebenfalls aus den USA

Die Salat-Studie (Textauszug Quelle: Zentrum der Gesundeit)

In einer aktuellen Studie der University of California/Los AngelesUCLA und der Louisiana State University LSU wertete man die Daten von 17.500 Männern und Frauen zwischen 18 und 45 Jahren sowie ab 55 Jahren und älter aus. Die Daten stammen aus der National Health and Nutrition Examination Survey III. Selbstverständlich wurden sämtliche den Nährstoffspiegel im Blut beeinflussende Parameter ebenfalls berücksichtigt, wie z. B. körperliche Bewegung, Medikamenteneinnahme, Rauchen etc. Salat Fleisch CO2 – aha

Man stellte folgendes fest: Je mehr Salat und rohe Gemüse die Studienteilnehmer assen, umso mehr Vitamin C, Folsäure, Vitamin E, Lycopin und Betacarotin fanden sich in deren Blut, so dass Salat- und Rohkostliebhaber eine deutliche bessere Ausgangsposition in Sachen Gesundheitsvorsorge zu haben scheinen. Nachfolgend stellen wir die in der Studie untersuchten Vitalstoffe, ihre Wirkungen und die besten Salat-Quellen für diese Vitalstoffe vor.

Nun aber zum Vergleich!

In 100 Gramm Rind- oder Schweinefleisch stecken 0 (Null) Gramm Vitamin C. Ich brauche also unendlich viel Rind- oder Schweinefleisch um ein Blatt Salat aufzuwiegen wenn die Referenz das Vitamin C ist. Was verbraucht also pro mg Vitamin C mehr CO2? Na?

Machen wir es nicht ganz so schwer für unsere lieben verblendeten Fleischfresser.

In 100 Gramm Huhn sind 2 (Zwei) Milligramm Vitamin C enthalten. In 100 Gramm Grünkohl sind 105 Milligramm Vitamin C enthalten.

Sollen wir also mit der Referenz Vitamin C einen Vergleich zwischen Grünkohl und Hühnerfleisch starten? Absoluter Blödsinn! Ich kann auch Wasser in meinen Tank einfüllen weil Wasser weniger CO2 produziert als Diesel. Bringt es mir was.

Ich wehre mich und wir alle müssten und gegen die sinnbefreite Auslegung von Ergebnissen wehren. Schlimm genug, die Medien springen da ohne nachzudenken auf. Wie bei so vielen Themen. Leider. Salat Fleisch CO2 – ich hoffe das die Studie die öffentliche Hand nichts gekostet hat.

Immer noch der Meinung das Dein Fleisch ohne Makel ist? Dann nimm Dir die Zeit für den folgenden Film, bitte:

 

Wurzelgemüse Nockerl mit Hirse auf Linsensalat

Wurzelgemüse hat Saison und man glaubt nicht welches Aroma eine frische Sellerie, Petersilienknolle und Karotten haben können. Diese Nockerl sind ein super Beilage, Vorspeise oder mit einem leckeren Salat eine Hauptspeise. Beim Kauf lieber zu kleineren Wurzeln greifen.

Zutaten der Wurzelgemüse Nockerl für 8 Vorspeiseportionen:

  • 100 Gr. Petersiliewursel
  • 100 Gr. Selleriewurzel
  • 100 Gr. große Karotte
  • 100 Gr. Butternuss-Kürbis
  • 1/2 Tasse Hirse
  • 2 Tassen Milch
  • 150 gr. Butter
  • Salz
  • 10 Safranfäden

Der Veganer ersetzt die Milch durch Hafermilch und die Butter durch Sonnenblumenöl. Kein Olivenöl nehmen.

Zubereitung der Wurzelgemüse Nockerl:

Das Gemüse jeweils geschält in kleinen Stücken mit der kalten Milch und der Hirse in einen Topf geben. Ca. 30 Minuten köcheln lassen. Eventuell etwas Wasser nachgießen. Nach ca. 30 Minuten ist das Wurzelgemüse weich genug. Butter zugeben und mit einem Kartoffel  Stampfer grob zerstampfen. Salzen. Fertig

Die Hirse sollte weich sein. Je nach Hirse kann es sein das man das ganze dann noch ziehen lassen muss. Einfach auf kleinster Stufe stehen lassen und alle 5 Minuten umrühren.

Die Wurzelgemüse Nockerl formen und z.B. auf einen leckeren Linsensalat geben

Wurzelgemüse Nockerl

Die Grüne Essenz

Die Essenz auf dem Bild ist eine leckere Sache. Blätter von 2 Stengeln Thai- Basilikum und 4 x soviel krause Petersilie mit etwas Knoblauch und 1/2 TL Salz Salz mit einem milden Öl (ca. 1 Tasse) mit dem Zauberstab oder dem Blender zu einem Brei vermengen und 2-3 Stunden ziehen lassen. Sieb auf ein Gefäß und das Öl von den Pflanzenbestandteilen trennen. Die grüne Masse kann man dann prima z.B. in Falaffel „verbauen“. Das Öl mit einen guten TL Honig andicken. Dazu muss man es ordentlich quirrlen und gleich auf die Speisen auftragen. Sehr feines Stöffchen.

Der Linsensalat

Passt hervorragend zu den Nockerl wie auch zu vielen anderen Gerichten. Bei Linsensalat sind die Gegensätze süß, scharf, sauer, salzig wichtig. Deshalb sind die Mengenangaben nur eine ca. Angabe. Nach Gusto!

Zutaten

  • 2 Tassen linsen Schwäbische – Alblasa zum Beispiel
  • 1 Schalotte
  • 1 Vespergurke
  • 6 Cocktailtomaten
  • Ingwer nach Geschmack
  • Saft einer Limette
  • 2 EL weißer Balsamico
  • 2 TL Honig oder irgendwas Süßes
  • Pfeffer aus der Mühle
  • Salz
  • 1 TL Korianderpulver
  • Etwas Koriandergrün
  • 2 EL Rosinen
  • 2 EL Pistazien oder andere Nüsse

Zubereitung:

Linsen kochen bis sie al dente sind. Absieben und  im warmen Zustand alle sauren süßen Zutaten zugeben. 30 Minuten stehen lassen und immer wieder umrühren.

Alle weiteren Zutaten kleinschneiden oder hacken und untermengen. Etwas Salz zugeben (ca. 1/2 der angenommenen Menge) 4 Stunden ziehen lassen und jetzt abschmecken.

Vielleicht noch etwas Chilis oder Habanerosauße dazu. Fertig.

Mein Gemüse kommt (meist) „vom Feil“

Die Thermomix Story oder 1000 Euro für den Arsch

Hallo zusammen!

April 2015: Aus gegebenem Anlass habe ich ein paar kleine Updates eingefügt.

Wäre auch nur eins der Versprechen seitens des Herstellers richtig, dann hätte er, der TM31,  mir eventuell etwas Arbeit abgenommen. Aber nun steht er da und wartet darauf  dass ich ihn zur Post bringe um einem neuen, hoffentlich glücklichen Besitzer eine Freude zu bereiten. Nein, ich hege keinerlei Schadenfreude, denn die Ansprüche an ein Küchengerät sind eben unterschiedlich.

Aber zum Gerät. Soll ich es kurz machen? Nein, das wäre zu banal einfach zu sagen „das Ding taugt nix“ oder „wer den Thermomix gut und praktisch findet hat nie wirklich kochen können“. Ich wähle die lange Variante und beginne dort wo alles begann…..

„Hey, wir können einen Thermomix ganz billig bekommen“ sagte meine Frau als sie eines schönen Abends im Frühling nach Hause kam. „Was ist bitte billig“ fragte ich. Naja, die Vorwerk Tante ist neu im Geschäft und gibt einige Geräte zu ihrem EK weiter, also schiebt uns ihre Provision durch. Und wie hoch ist die? Keine Ahnung! Ok, das ist doch mal ne gute Basis um ein Schnäppchen zu machen.

In der Hoffnung, Vorwerk lässt seinen Verkäufern/innen einen fürstlichen Bonus zukommen, bestellen wir einen Thermomix TM31 inkl. 2er Kochbücher.

Bis dorthin hatte ich bereits vieles über das Gerät gelesen und von unzähligen Nutzern nur Lobeshymnen zu hören bekommen. Von Natur aus bin ich allerdings immer skeptisch wenn so viele ein so teure Gerät über den Klee loben und keine einzige schlechte Eigenschaft erkennen. Ich kann euch sagen, es hat 15 Minuten gebraucht und ich hatte mindestens 3 zusammen.

Und so warteten wir und ich verschlang n der Zwischenzeit die verschiedenen Tipps und Rezepte die ich im Netz finden konnte. Ich muss dazu sagen, ich liebe Suppen über alles und mir ist bereits zu dem Zeitpunkt klar, der TM31 kann alles solange es eine Suppe ist.

Tataaaa! Es war schon fast Weihnachten und da kam doch glatt ein Packerl mit dem wir so gar nicht mehr gerechnet hatten. Traritrara der Thermomix ist da. Ich musste umgehend auspacken und ließ alles stehen und liegen. Ressourcenschonende Verpackung finde ich gut. Pluspunkt 1.

Unpacking!

Es gibt ja für jeden Mist ein Unpacking Video auf Youtube und so natürlich auch für den TM31. Nein ich werde kein Video einbinden. Eine Suchmaschine Deiner Wahl verwenden und schon wirst Du fündig.

Das Gerät macht einen wirklich sehr wertigen Eindruck und das Design ist, für ein modernes Küchengerät, in Ordnung. Ich liebe zwar den Retrokitsch ala Kitchen Aid aber so ein bisschen Ufo in der Küche – warum nicht.

Die Messer, Der Behälter, alles wirklich hochwertig. Sieht fast so aus als sei der Mix/Kochbehälter von Hand geschweißt was den Preis erklären würde.

Nun gut, ich war erstmal froh das die Sichtung mich doch positiv stimmte und wieder an die Arbeit. Heute Abend werde ich Dich entjungfern – ja!

Nach ein paar Stunden Arbeit war es dann soweit. Der Thermomix stand vor seinem Herrn und musste die Hosen runterlassen. Folgende Qual listete ich:

 

– Zwiebeln schneiden

– Nüsse hacken

– Gemüse zerkleinern

– Eine Suppe kochen

– Eis crunchen / Puderzucker herstellen

 

Zwiebel schneiden

Geht es nach der Anleitung sowie den Kochbüchern, dann muss das Zwiebelschneiden eine wahre Freude sein. Und so nehme ich zwei Zwiebeln, schäle sie und zerteile sie, gemäß der Anleitung, in grobe Teile. Dazu sei gesagt, ich verarbeite eine halbe Zwiebel, per Hand, innerhalb von 6 Sekunden zu feinsten Würfelchen. Eine Ganze dürfte ca. 20 Sekunden dauern.

Zwiebelstücke in den Thermomix und Mix it Baby. 5 Sekunden auf Stufe XYZ und gut. „What to hell!“ Das Teil ist laut, das Teil ist extrem laut. Wenn ich daneben unsere 20 Jahre alte Bosch Maschine betreibe, klingt der Thermomix wie ein Düsenjet.

Deckel runter und ein Blick in den Topf.

Note 6

Die Zwiebeln sind Matsch, die „Stücke“ von nicht gleichmäßiger Größe und man kann die Oxidation schon riechen. Für ZigZigZillis Nutzer ein gewohntes Bild, für den leidenschaftlichen Hobbykoch eine echte Katastrophe. Und nein, ich habe den TM31 richtig bedient!

 

Nüsse hacken

Haselnüsse in den Mixer und entsprechend der Anleitung gehackt. Man hat die Wahl zwischen ungleichmäßig groben Stücken, ungleichmäßig mittelgroßen Stücken oder Nussmatsch.

Je nach Einsatzzweck der Nüsse würde ich eine 4 (ausreichend) bis 5 (mangelhaft) geben. Das Ergebnis ist genauso schlecht wie bei den Zwiebeln nur das es bei Nüssen nicht so viel ausmacht.

 

Gemüse zerkleinern

Ich erspar mir das Geplapper von wegen dem Schälen usw. Das Ergebnis ist für die Vorbereitung zu einer Suppe gerade noch zu akzeptieren. Auch hier geht es eher in Richtung gehäckselt als geschnitten. Für ein grobes Hacken und die anschließende Weiterverarbeitung ist das Ergebnis nicht gut. Es kommt einem vor als sei das Messer stumpf oder die Geschwindigkeit zu langsam. Beides ist nicht der Fall, die Bedienung wie vorgeschrieben und bei allem ist das Gerät einfach nur laut.

Für das Gemüse gibt es, auch wieder abhängig von der Weiterverarbeitung, eine

4 bis 5.

 

Eine Suppe kochen

Ich hab Zwiebeln, ich hab Gemüse, also lasst uns eine Gemüsesuppe kochen. Ihr werdet verstehen, dass ich mir neue Zwiebeln geschnitten habe und nicht den MixMatsch genommen habe.

Öl in den Thermomix, Zwiebeln dazu und auf andünsten lassen bei gleichzeitigem Rühren.

Oha, das ist geil. Die Zwiebeln können ohne Aufsicht andünsten und keine wird dabei braun. Naja, logisch wenn sie vom Rührwerk alle an die Seitenwand geschoben werden. Also bleibt man dabei stehen und schiebt sie mit dem mitgelieferten Schieber so alle 30 Sekunden wieder zurück. Die Zwischenzeit (die 30 Sekunden) kann man hervorragend dazu nutzen kurz in der Nase zu bohren oder ein Glas Wein zu kippen um das hier alles zu verkraften.

Die Zwiebeln sind angedünstet und ich gebe das kleingehäckselte Gemüse dazu. In den ganzen TM-Rezepten wird immer mit gekörnter Brühe gekocht. Zu allem und jedem wird die Glutamatbombe eingesetzt – grausig. Wenn ich eine Gemüsesuppe mit Gemüse koche, dann brauch ich keine Gemüsebrühe zuführen, außer mein Geschmacksempfinden ist durch den ganzen Aromascheiss bereits nicht mehr existent. Eine Prise Salz und Pfeffer sollte bei gutem Gemüse vollkommen ausreichend sein.

Wie eine Suppe nachher schmeckt ist hier eigentlich egal. Bei 80% der Rezepte in den mitgelieferten Rezeptbüchern kann ich, unter Einsatz meines Hab und Gutes, sagen „das kann nicht schmecken“ nur wenn ich die Zubereitung und die Zutaten lese. Aber die Geschmäcker sind ja bekanntlich unterschiedlich auch wenn ich das oft nicht glauben mag.

Ok, die Suppe ist soweit das ich den Vorteil eines Thermomix voll ausnutzen könnte. Die Suppe rührt automatisch für 20 Minuten und ich kann in der Zeit Klavier spielen oder mir ein gutes Buch nehmen. Dazu muss ich sagen, wir haben eine offene Küche bzw. ein komplett offenes Geschoss und der Lärm der vom Thermomix erzeugt wird stört, nervt, ist massiv zu laut und überhaupt warum muss dieses Gerät solchen Krach machen? Selbst wenn ich in der Küche weiterarbeite nervt der Krach. Eine Unterhaltung neben einem TM31 zu führen artet in Stress aus. Auch hier zeigt das Gerät wieder, dass die angepriesenen Vorteile für den Boppes sind. Außer man kann die Türe hinter sich zu machen. Laut genug piepst das Teil ja wenn der Countdown abgelaufen ist.

Im Rezept steht noch Käse zugeben. Wie in so vielen Rezepten Käse steht. Irgendwie habe ich das Gefühl, dass mit sinkendem Anspruch der Deutschen an das Essen, der Konsum von Käse zunimmt. Very British! Obwohl die Briten sich seit einiger Zeit in die andere Richtung bewegen.

Das mit dem Käse war keine so gute Idee wie sich später rausstellte, aber hey – es stand im Rezept von Vorwerk so drin.

Die Suppe war nach Anleitung fertig. In Wirklichkeit war das Gemüse noch ziemlich roh und dem ganzen fehlte es gehörig an Pfiff. Ok, im Original regelt die Gemüsebrühe und das Glutamat – schrecklich. Ich lasse es noch etwas weiterkochen und versuche nochmals den Mixer zu nutzen um das Gemüse feiner zu pürieren. Im Normalfall hätte ich den Zauberstab genommen und wäre kurz durch den Topf gejettet. Aber im TM geht das natürlich nicht.

Tut das bitte nicht! Nicht den Mixer einschalten während der Topf halbvoll mit Suppe kocht. Nein, es hat nichts raus gespritzt, dazu ist der Deckel ja recht dicht. Der TM31 hat getanzt wie ein Harlekin an Fastnacht. Wenn da ein Kind in der Nähe ist und das Teil über die Kante tanzt – Gute Nacht. Wobei man hier sagen muss, der Deckel mit seiner Arretierung hält dicht in jeder Situation. Der Deckel des Einfüll- oder Kontrolllochs allerdings nicht.

Tanz beendet und die Suppe gegessen. Naja, ich hab sicher schon mal schlechtere Suppen gegessen, erinnern konnte ich mich allerdings nicht. Das kann man aber sicher mit ein wenig Training in einem der vielen TM-Kochkurse (schmeiß das rein, stell auf 8 und Du kannst kochen) besser machen.

Oh Schreck!

Die Suppe ist leer und es offenbart sich Schreckliches. Der zugegebene Käse hat sich nicht wirklich verteilt sondern sich am Boden abgesetzt und hängt schön in den Messern. Wasser rein, Spülmittel rein und bei etwas Hitze rühren lassen.

Der zugegebene Käse hat sich nicht wirklich verteilt sondern sich am Boden abgesetzt und hängt schön in den Messern. Ihr merkt, die Aktion hat rein gar nichts gebracht. Spülmaschine wollte ich dem Teil nicht zumuten da spätestens jetzt klar war, das Teil wird schnellstmöglich wieder abgestoßen.

Von Hand mit dem Schwamm aufwendig gereinigt. Die Spülmaschine hätte das nie und nimmer sauber bekommen.

Für Suppe, Handling, Lärm und Reinigung bekommt der Thermomix ein glatte 5, ein mangelhaft. Denn ein Gerät für über 1000,- darf so nicht sein.

 

Eis crunchen und Puderzucker machen

Mir klingt es noch richtig in den Ohren wie jemand sagte „aber damit kann man so toll Puderzucker machen“. Oha, eine 1000 Euro Maschine um Puderzucker herzustellen. Wer hat der hat!

Natürlich wollte ich sehen ob das geht. Und ja es geht. Zumindest der Anteil Zucker der in Berührung mit einem der Messer kommt. Wenn man lange genug „zuckert“ dann wird das echt Puderzucker. Das ist echte Rocket Science, ich bin aber so was von platt, das ist echt hammergeil. Nein, ich behalte Dich Du tolle Maschine, nur wegen dem Puderzucker.

Danach mal kurz getestet. In meinem Mörser kann ich viel schneller Puderzucker machen :-)

Dasselbe gilt auch für Eis. Jepp, das funktioniert

Dafür gibts eine 2-3

weil es schon recht lange dauert und wenn ich bedenke, hier wird Strom verbraucht und das Gerät will danach gereinigt werden, dann ist das nicht mehr ganz so schön.

 

Mein Fazit

Also ich hoffe ja, dass alle die einen Thermomix besitzen und mir gegenüber irgendwann einmal erwähnt haben wie super toll das Teil ist, dies hier nicht lesen. Wenn doch dann seid nicht  böse und relativiert eure Meinung oder meinen Bericht hier (wahlfrei) bitte.

Wer findet dass ein Thermomix eine tolle Küchenmaschine ist, der hat keine Ahnung was eine gute Küche wirklich bedeutet. Wer den TM lediglich als Mixer verwendet, ja das kann er wirklich super gut und laut und für 1000,- ist das ja auch ein Schnäppchen.

Ich würde mir wünschen, dass die Menschen ihr Ego beiseiteschieben und objektiv ihre Entscheidungen, ihre Meinungen betrachten. Wenn mein Auto, mein Mixer oder mein sonst was nix taugt und ich viel Geld dafür bezahlt habe, dann brauche ich ihn nicht verteidigen. Dadurch wird nichts besser und andere fallen in dieselbe Falle.

Unser TM31 ist bereits verpackt und versteigert und wird von mir direkt nach diesem Artikel zur Post gefahren. Ich  hoffe nur, die neue Besitzerin hat niedrigere Ansprüche an eine 900,- Küchenmaschine.

 

Und zu guter Letzt, ich find es klasse das ich nun mitreden kann und nicht mehr eingestehen muss, dass ich ja noch nie mit so einem Teil hantiert habe. Noch viel besser ist es, dass sich meine Urteile über die Funktionen ALLE bestätigt haben. In diesem Sinne…

Guten Appetit!

Tokyo Nights

Mal lecker im Vegetraisch Tokio Style? Sehr sehr leckeres Menü!

Zutaten „Hokaido trifft Tomate“:

  • 1/2 Hokaido Kürbis
  • 1 Zwiebel in kleinen Würfeln
  • 1 TL kleingeschnittener Ingwer
  • Etwas Gemüsebrühe
  • 4 EL Mirin
  • 1 EL Reisessig
  • 1 Große Tomate
  • 1 TL Korianderpulver
  • Salz
  • 1 EL Limettensaft

 

Zutaten „Japan Vente gute Vente“:

  • 1/2 Pack BBQ Entenstreifen von alles-vegetarisch.de
  • 1/2 geriebene Peterisliewurzel
  • 1 geriebene kleine Karotte
  • Koriandergrün ca. 5 Stengel fein gehackt
  • 1 mittelscharfe große Chilli fein gehackt
  • Grober Pfeffer
  • 1 EL Limettensaft
  • 1 EL Mirin
  • 1 zerdrückte Knoblauchzehe
  • Salz

 

Zutaten „Der Fujiyama ist grün“:

  • Spinat (etwa 600 gr)
  • 6 EL Sesamkörner
  • 1 TL Salz
  • 1 EL Mirin
  • 1 TL feiner Pfeffer
  • 4 EL Rapsöl
  • Ca. 10 kleine Champignons
  • Salz zum kochen

 

Zubereitung „Hokaido trifft Tomate“

Hokaido wie zu einer Kürbissuppe entkernen und in Würfel schneiden und mit allen anderen Zutaten außer der Tomate für 40 Minuten mit wenig umrühren köcheln lassen. Unter Umständen etwas Wasser nachgießen. Einmal kräftig durchrühren und abkühlen lassen bis es halbwarm ist. Abschmecken. Die Tomate kleinschneiden, auf einen Teller und etwas Hokaido darüber

 

Zubereitung Der Fujiyama ist grün

Den Spinat mit etwas Wasser ca. 10 Minuten dämpfen. Abschrecken, absieben und zur Seite stellen. Öl, Sesam, Salz, Pfeffer, Mirin in einem Mörser zu einer Paste mörsern. Den Spinat in eine Schale schichten und immer etwas von der Paste dazwischen. Abdecken und am besten 2-3Stunden ziehen lassen.

Die Champignons vierteln und anbraten. Etwas salzen und am Ende etwas Sesamkörner dazu (auch schwarze)

 

Zubereitung „Japan Vente gute Vente“:

Alle Zutaten vorbereiten und außer den BBQ Streifen vermengen. Es muss alles fein gehackt sein. Nicht mit dem Mixer zermatschen!! Mit dem Messer fein hacken/schneiden.

Die Streifen gut anbraten (ca. 7 Minuten) und die Zutaten alle zugeben. Bei höher Hitze und ständigem umschichten ca. 5 Minuten.

Tandori Banana Vegetarisch

Tandori Banana

_PKL3829

 

Man nehme….

  • 2 Kochbananen
  • 1 Petersiliewurzel
  • 1 grüne Paprika
  • 1 Zehe Knoblauch
  • Getrocknete Tomaten
  • Wirsingblätter
  • Tandoripulver
  • Koriandergrün
  • Tomatenpasata
  • Gemüsebrühe
  • Öl
  • Salz

Braten die Kochbanane in Stücken auf zwei Seiten, stapfe sie auf einem Teller flach und brate sie nochmals. Tandori pulver drauf und zur Seite. Petersiliewurzel in Scheiben laicht andünsten und zur Seite. Paprika mit gehacktem Knoblauch und etwas Salz andünsten. Alles in blanchierte Wirsingblätter rollen und mit einer Tomatenpasata mit Koriandergrün kurz in den Ofen.

Sehr würzig, nicht zu fettig, indisch anmutend.

Tandori Banana Tandori Banana 2

Tandori Banana 3 Tandori Banana 4

FlohPi Cremé – Vegane Leckerei

Dieses Rezept zeigt, es müsse keine Sahne oder andere tierische Zutaten in ein Dessert. Geschmacklich der Hit, gesund und schön anzuschauen.

Was braucht man dazu? Als erstes einen Blender, einen sehr guten Mixer der sowieso in keinem Haushalt fehlen sollte :-) Ich verwende einen 80,- Philips Blender der den sündhaft teuren Esoterikblendern in nichts nachsteht, leicht zu reinigen ist und optisch auch was her macht.

 

Zutaten:

  • 100 Gr. Cashew
  • 50 Gr. Pinienkerne
  • 50 Gr. geschälte ungesalzene Pistazien
  • 50 Gr. Marzipan
  • 2 EL Gemahlene Flohsamenschalen oder Flohsamen (Reformhaus)
  • 1 Vanillesschoten Mark
  • 1 TL Zitronenschalen kleingehackt
  • 3-4 TL Birkenzucker
  • 1 – 2 El Zitronensaft
  • 1 Prise Salz
  • 250 ml Wasser

Die einfache Zubereitung:

Die Nüsse in Wasser einlegen und mindestens 4h einweichen. Über Nacht wäre optimal.

Alle Zutaten in den Blender, einmal kurz durchmengen und eine Stunde im Kühlschrank oder eben kühl ruhen lassen. Dann mixen was das Zeug hält. Immer wieder stoppen, manuell umrühren und mixen. Die Creme soll absolut homogen sein.

In ein kuglig rundes Gefäß geben und über Nacht oder ein paar Stunden kalt stellen. Stürzen und voilá.

Vegane Leckerei

Eien Soße ist schnell aus Mango, Mandarinensaft, Limettensaft, Zitronenzesten, Kiwi, etwas Orangenhonig oder Likör gemacht

Vegane Leckerei 2

 

 

 

 

 

Eine echte vegane Leckerei. Probiert es aus – extrem fein!

Milchreis vegan – Lecker süß vegan

Geht schnell und schmeckt einfach lecker. Ein Kokos Milchreis den man einfach und schnell selber machen kann.

Milchreis vegan

 

 

 

 

 

 

Zutaten:

  • 2 Tassen Risotto-Reis oder normalen Milchreis
  • Eine halbe Dose Kokosmilch
  • 5 TL Birkenzucker
  • Schale von 1/2 Zitrone
  • 1/2 Vanillestange
  • 1 Maracuja
  • 1 Banane
  • Belini Creme aus roten Pfirsichen (Rezept folgt noch)
  • Zimtzucker (Birken)
  • Prise Salz
  • Etwas Wasser

Zubereitung:

Reis mit der Kokosmilch, Vanille und Zucker/Salz in einen Topf und 15 Minuten köcheln lassen. Zitronenschale dazureiben, Das Fruchtfleisch der Maracuja inkl. kerne zugeben, weiter köcheln lassen bis der Reis weich mit einem kleinen „Biss“ ist.

Anrichten – war doch nicht so schwer oder?

Milchreis vegan 2

 

 

 

 

 

Unendliche Möglichkeiten für vegane Desserts ohne Kuh!

CousCous Vegetarierforum.com Special

Da hab ich doch dann einfach die verschiedenen Ideen zusammengeworfen und heraus kam ein wirklich leckeres CousCous

Zutaten:

  • 250 Gr. CousCous handgerollt aus Paläsina (z.B. im Weltladen)
  • 500 ml Gemüsebrühe
  • 1 sehr große Möhre
  • 1 Zucchini
  • 2 Kartoffeln
  • 1 Zehe Knoblauch
  • 1 Zwiebel
  • 1 Spitzpaprika in schmale Streifen geschnitten
  • 3 EL gekochte braune Linsen
  • 4 getrocknete Tomaten
  • 2 TL Kapern
  • 1 EL Tomatenmark
  • 3 EL Cashew Nüsse
  • 1/2 Habanero Chili ohne Kerne
  • 1 frische Tomate in Stücken
  • Sesam w/s
  • Korianderpulver
  • Salz
  • Pfeffer
  • 2 EL Rosinen
  • Etwas Zitronenschale (Zesten)
  • 1 EL weißer Balsamico
  • 8 EL glatte Petersilie
  • Etwas Selleriegrün
  • Olivenöl
  • Pul Biber (türkisches „scharf“)

 

Zubereitung:

Das Gemüse (Möhren Zucchini, Kartoffeln) in der Brühe al dente kochen. Herausnehmen und warm stellen. CousCous einrühren und köcheln lassen

In einer Pfanne die Paprika in Olivenöl scharf anbraten. Grob geschnittene Zwiebeln und gehackten Knoblacu zugeben. Mit etwas Gemüsebrühe ablöschen. Linsen und alle restlichen Zutaten bis auf die frischen Tomaten Stücke und den Sesam dazugeben. So lange köcheln lassen wie das CousCous. Abschmecken. Tomaten Stücke dazu, Sesam drüberstreuen.

Das Pul Biber in etwas Olivenöl anrühren und auf das Gemüse streichen.

Anrichten . Lecker

Und wers noch nicht kennt Vegetarierforum.com

 

 

 

Mozzarella Vegan

Wenn man sieht wie in der Büffelmilch-Produktion mit den männlichen Kälbern umgegangen wird, dann vergeht einem die Lust auf Mozzarella gehörig. Einfach nur ekelhaft. Im folgenden Link kannst Du Dein Nein zu solchen Grausamkeiten abgeben und Dich informieren wie es in Wahrheit hinter den schönen Bildern der Werbung aussieht._PKL3786 (1)

LINK!

Wer weiter recherchiert wird noch weit schlimmere Bilder und Berichte aus der Büffelmozzarella-Produktion finden.

Aber es geht auch anders. Erwartet jetzt keine 1:1 Geschmacksreproduktion aber ein Rezept das sehr nahe dran ist. In den üblichen Kombinationen mit Tomate, Öl, Balsamico und Basilikum ist es genial authentisch.

Das ursprüngliche Rezept habe ich leicht abgewandelt um das Ergebnis nach meinem Geschmack noch besser zu machen.

Zutaten:

  • 100 Gr. Cashewnüsse (kein Bruch o.ä. sie sollten sehr hell sein)
  • 2,5 gestrichene Esslöffel gemahlene Flohsamenschalen

Jaja, ich habe mich auch erst gewundert. Heißt so, ist von einer Pflanze und im Reformhaus für viel Geld. Bei den geringen Mengen die man braucht relativiert sich der Preis

  • 1 EL Zitronensaft
  • 3 TL Essigessenz
  • 1 kleine oder 1/2 große Knoblauchzehe
  • 2 gestrichene TL Salz
  • 200 ml Wasser

 

Zubereitung:

Die Cashew Nüsse und die Knoblauchzehe eine Nacht oder mindestens 6 Stunden in Wasser im Kühlschrank einweichen. Die Flohsamen in den 200 ml Wasser für ca. 2 Stunden im Kühlschrank gelieren lassen. Die Cashewnüsse absieben und in einen Mixer geben. Zauberstab funktioniert hier nicht. Ein Blender ist Pflicht.

Alle Zutaten in den Blender geben und lange mixen lassen. Immer wieder stoppen und die schon recht feste Masse mit dem Löffel umschichten und wieder mixen. Die Masse sollte keinerlei Stücke mehr haben – pastös sein.

In eine Schüssel mit rundem Boden geben und über Nacht im Kühlschrank unabgedeckt stehen lassen.

auf einen Teller stürzen und fröhlich Scheiben abschneiden. Wohlgemerkt, natur schmeckt er sehr neutral. Die Kombination macht es.

_PKL3788

Der Ursprung des Rezeptes hier:

Danke Jungs für die Inspiration!

Kürbis Gurkensuppe

Leckeres Süppchen gefällig? Die Kürbis-Gurkensuppe entstammt einer „was ist denn noch da“ Situation – aber lecker!

Sehr simpel:

Zutaten für 4 Vorspeisen Portionen:

  • 1/2 Butternuss Kürbis in kleinen Stücken
  • 1 Zwiebel in kleinen Stücken
  • 2 TL Ingwerstücke
  • 1 Salatgurke, geschält, grob entkernt in Stücken
  • 1/2L Gemüsebrühe
  • 1 TL Limette
  • Etwas Chilli oder Habanerosoße (Marry Sharp – nix anderes :-) )
  • Grober Pfeffer, Salz
  • Etwas Öl
  • Etwas Kürbiskernöl, Koriander
  • 1 Zehe Knoblauch
  • pro Teller einen EL Soja-Yoghurt

 

Zubereitung:

Zwiebeln in etwas Öl anschwitzen, Kürbis, Ingwer und Knoblauch dazu und mit Gemüsebrühe anschütten. Ca. 25 Minuten köcheln lassen.

Mit den Gurken in einen Blender geben und fein pürieren.

Mit Salz und  Limette abschmecken, etwas groben Pfeffer dazu und anrichten. Einen Klecks Yoghurt in die Mitte, etwas Kürbiskernöl (ca. 3-4 Tropfen pro Teller) und klein gezupfter Koriander dazu.

 

Veganes Mett – Köstliche Leckerei

Herrlich schaut das  aus und es schmeckt echt cool. Nicht 100% wie ein Mettbrötchen aber wer will das denn noch essen. Der Geschmack ist haarscharf dran vorbei aber wirklich klasse. Ok, man muss Zwiebeln mögen :-) Veganes Mett at its best

_PKL3419

Das Original stammt von VeganGuerilla bzw. auf der Seite hab ich es entdeckt. Ich habs natürlich etwas verfeinern müssen – logo.

Man nehme: Ein paar Reiswaffeln (ich habe 5 genommen) und zerbrösle diese fein. Ordentlich Salz und Pfeffer (grob aus der Mühle) dazu. Eine mittlere Zwiebel – je nach Menge Reiswaffelbrösel und Gusto. Etwas Tomaten Passata (die beste fertige gibts IMHO von Mutti – der Firma Mutti) dazu. Nicht zu viel lieber nach dem umrühren immer wieder etwas. zwei Teelöffel milde Habanerosoße. Ich hab „Mary Sharps Habanero mild“ genommen und den Saft der Kerne einer Tomate. Kerne auslöffeln, in ein Sieb und mit dem Löffel die Flüssigkeit auspressen. Je nachdem dürfen es auch zwei Tomaten sein. Pasata fehlt die frische Säure der Tomaten. So wird es etwas frischer.

Das ganze in den Kühlschrank und abkühlen lassen. Die Konsistenz sollte eben wie Met sein. Nicht weicher (flüssiger) aber auch nicht viel körniger.

Vor dem Servieren noch zwei Teelöffel Öl einrühren, aufs Brot und nach Gusto Schnittlauch oder Petersilie. Feien Sache!

Guten Appetit

 

ALDi goes Veggie

Was ein Versprechen wenn man sich die Packung anschaut. Da könnte man ja fast meinen es mussten „echte“ Rote fürs Bild herhalten.

 

_PKL3416

Doch der Eigenversuch zeigt, auch ALDI kocht nur mit Wasser. Die Wurst sieht genauso unwurstig aus wie so viele andere Fakeprodukte. Geschmacklich ist sie eine typische Tofuwurst würde ich mal sagen. Vielleicht etwas mehr Fett im Teig und dadurch nicht ganz so staubig wie die vielen Tofu-Bratwurstkollegen. Die „Haut“ kommt aus der Pfanne recht gut, recht kross. Ansonsten? Naja, Tofu-Bratwurst eben.

 

_PKL3417

Ein Wunsch, falls ein Produzent mit ließt. Traut euch noch mehr Fett in die Bratwurst zu geben. Mehr Fett und etwas kerniger abgeschmeckt.

Wilde Knödel!

So schauts aus wenn in der Küche mal was schief geht. In diesem Fall der Versuch leckere Kartoffelknödel zu fabrizieren. Hab es bis heute nicht hin bekommen einen leckeren Kloß wie es sie in Franken an jeder Ecke gibt zu kochen. Schade auch. Aber wenigsten ist das Bild ganz lustig.

Wilde Kloesse