Gefüllte Zuchchiniblüten

Zucchinizeit ist zugleich die Zeit der wunderschönen und aromatischen Blüten. Nach der Ernte sollte man die Blüten umgehend verarbeiten.

Vor der Zubereitung den Blütenstempel mit einer kleinen Schere entfernen und die Blüte ausklopfen. Im Kühlschrank-Gemüsefach halten sie sich maximal 2 Tage. Bei der Zubereitung im Grill muß die Blüte nicht mehr superfrisch sein doch werden die Blütenblätter weich und schwer verarbeitbar wenn man sie zu lange lagert.

Am besten eine eigene Zucchini die man durchaus auch im Topf ziehen kann und frischer gehts dann nicht mehr.

Die Zutaten:

  • 6 Zucchiniblüten
  • 1 Tasse Reis nach Gusto
  • 1 Gr. Safranpulver
  • 1/2 Tasse Gemüsebrühe
  • 3 Champignons
  • 2 getrocknete Tomaten
  • Ein Zweig glatte Petersilie
  • 1/2 Zehe Knoblauch
  • Pfeffer und Meersalz
  • Rapsöl
  • 1 TL Tapiokamehl oder anderes Mehl zur Bindung

.

.

Die Zubereitung:

Den Reis in gesalzenem Wasser kochen bis er fast gar ist. Abseihen und in der gesiebten Gemüsebrühe und dem Safran garziehen lassen. In einer Pfanne ein den fein geschnittenen Knoblauch in ein wenig Rapsöl dünsten. Die in Scheiben geschnittenen Champignons sowie die getrockneten Tomatenstücke zugeben. Nach 5 Minuten die kleingeschnittene Petersilie zugeben und den abgetropften Reis mit in die Pfanne geben. Mit Pfeffer aus der Mühle (grobe Einstellung) und Meersalz abschmecken. Das Mehl in die Pfanne geben und gut vermengen, Pfanne beiseite stellen und mit geschlossenem Deckel 10 Minuten ruhen lassen.

Die vorbereiteten Zucchinis mit der Masse nicht zu fest füllen und die Blüten kopfüber auf ein Holzbrett stellen. Hierzu eignet sich Buche hervorragend aber auch jedes andere Holz das man zum räuchern (smoken) verwenden kann. In meinem Fall habe ich Zedernplanken genommen. Diese kann man für teueres Geld erwerben was wenig Sinn macht wenn man z.B. mit Buchenholz heizt. Einfach mit dr Axt einen schmalen Scheit hauen und diesen verwenden. Sieht schön rustikal aus und erfüllt seinen Zweck. Das Holz vor dem Grillen mind. 20 Minuten wässern.

Die Zucchiniblüten gut 20 Minuten im Grill bei mitterer Hitze (ca. 150 Grad) grillen. Etwas Buche für ein wenig Raucharoma mit ins Feuer geben (wers mag) und fertig ist eine sehr rafinierte aber einfache und dafür extrem leckere Speise.

Wer mag kann in die Füllung Käse zufügen.

Guten Appetit!

. p

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.