Vegane „Caesar Salad“ Soße

Das ist sie, die ultimative Caesar Soße zum knackigen Salat ohne Ei und andere tierische Zutaten. Meiner Meinung nach besser als viele der traditionellen Rezepte und dazu vegan.

Die Schwierigkeit ist, einen Emulgator zu finden um eine leicht mayonaisige Struktur zu erreichen. In dem Fall ist es Dijonsenf und das Sojalecithin des Soja-Reisdrinks

Zutaten:

  • 200 ml Soja-Reisdrink von Berif(mit anderen Reis-Soja-Produkten kann es auch funktionieren aber keine Garantie)
  • 100-150 ml Rapsöl
  • 1 Zehe Knoblauch
  • 1 TL Tomatenmark
  • 1 EL Dijon-Senf
  • 3 EL weißer Balsamico
  • 1 TL Limettensaft
  • 2 TL Salz
  • Pfeffer aus der Mühle
  • 1 EL kleingehackter Noh Muh Classic

Zubereitung:

Den Knoblauch grob hacken und mit dem Senf, Soja-Reisdrink und der Hälfte des Öls in ein hohes Gefäß geben. Mit dem Zauberstab pürieren und aufschlagen. Alle restlichen Zutaten bis auf Essig und Limettensaft zugeben und nochmals aufschlagen. Nun den Essig, Limettensaft sowie der Rest des Öls während des Schlagens langsam zugeben und zum Schluß nochmals abschmecken. Die Menge an Noh Muh kann je nach Geschmack variiert werden oder man verwendet z.B. den NohMuh Dezent oder Melty.

Als Varianten kann man noch etwas geröstete Pinienkerne oder Nussmus zugeben.

Wer auf Caesar Dressing steht und keine Lust mehr auf Ei, Käse und Anchovis hat – bitteschön, schmeckt geil!

. p

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.