Weihnachtsröllchen!

Dank einem tollen Tipp aus dem Vegetarierforum.com hab ich mich mal an ein „altes“ Rezept gewagt und es vegetarisch (vegan bis aufs Milchbrot) zuzubereiten.

_PKL2309

Zutaten:

  • 1 Milchkapsel
  • 300 gr. Shitake Pilze
  • 40 gr. getrocknete Steinplize
  • ca. 7 vegane Filetstreifen (z.B. Just Natural)
  • 1/2 Glas weiße Bohnen
  • 3 EL gehackte Petersilie
  • 1/2 Zehe Knoblauch
  • 10 getrocknete Cherrytomaten
  • Salz
  • Pfeffer
  • Ordentliche Prise Korianderpulver
  • Prise Paprikapulver
  • Prise Thymian
  • 1 TL Tapiokastärke (oder andere Stärke
  • 1 Gemüse-Brühwürfel
  • Fett
  • Klarsichtfolie oder „Butterbrotpapier“

 

Zubereitung:

_PKL2300 _PKL2298 _PKL2299 _PKL2301 _PKL2302

Die Shitake von den Stielen befreien und diese mit den Bohnen, etwas Wasser und einem Brühwürfel 40 Minuten köcheln lassen bis die Bohnen superweich sind.

Die Hüte der Shitake in der Zwischenzeit in sehr feine Würfel schneiden und mit ganz wenig Fett andünsten. Den Knoblauch, den Koriander und den Thymian dazugeben.

Die Bohnen durch die Flotte Lotte drehen damit die Haut entfernt wird. Übrig bleibt ein dickes Bohnenmus. Die Hälfte vom Mus mit den veganen Filetstreifen zusammen mit dem Zauberstab zerkleinern das die Fasern der Filetstreifen noch sicht/spürbar sind.  Nun mit den weiteren Zutaten gut zusammenrühren und nicht zu mild abschmecken. Die Farce sollte 2-3 Stunden durchziehen.

Die Milchkapsel nun der Länge nach in ca. 1 cm dicke/dünne Scheiben schneiden und den Rand entfernen. Es sollte ungefähr ein Rechteck bleiben.

Eine Scheibe auf ein großzügiges Stück Frischhaltefolie oder Butterbrotpapier legen. Die Farce ca. 0,5 cm dick flächig mit einer Palette aufstreichen und dann vorsichtig einrollen. Gleich nach dem Einrollen die Brotrolle in die Klarsichtfolie einrollen, rechts und links überstehende Folie gut festhalten und sie wie ein Welleisen in eine Richtung nach vorne auf der Oberfläche rollen. Dadurch wird die Rolle stark zusammengepresst.

Die Rollen in eine Schale legen damit sie sich nicht aufrollen und eine Stunde ziehen lassen.

In etwas Fett ringsum anbraten, aufschneiden und nochmal kurz die Schnittflächen anbraten.

Mit einer Pilz Soße oder auch nur so – lecker.

Der Tipp mit den Bohnen als Farce-„Ersatz“ ist klasse.

 

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.