Trüffel die 2.

Was macht man mit nem gefundenen Trüffel? Essen natürlich. Wir waren uns ja nicht sicher wie er schmeckt und ob er überhaupt schmeckt.

Wir wurden überrascht, sehr positiv überrascht!

Der Trüffel, ein Mäandertrüffel bekommt nicht immer gute kulinarische Bewertungen. Sobald er ein gewisses Alter hat schmeckt er wohl überhaupt nicht mehr. Unserer war sehr jung. Ob es überhaupt ein Mäander war stelle ich in Frage. Der Geschmack war hervorragend.

Zwei Varianten. Eine in Butter und eine in feinem Olivenöl aus Sizilien. Ein paar Nadeln Rosmarin, etwas Salz und einen Hauch Knoblauch ins Fett. Den Trüffel in hauchdünne Scheiben und gut vermengt auf die Teller. Nicht zuviel jungen Parmesan.

Trüffel in Butter und Öl

 

Der Geschmack war dem eines Albas ebenbürtig. Harmonisch und intensiv ohne Tadel. ca. 40 Gramm pro Portion sind üppig aber manchmal muss man so etwas machen :-). In Zukunft werde ich die Suche klar auf Mäanders ausweiten.

 

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.