Archiv der Kategorie: Pasta

Trüffel die 2.

Was macht man mit nem gefundenen Trüffel? Essen natürlich. Wir waren uns ja nicht sicher wie er schmeckt und ob er überhaupt schmeckt.

Wir wurden überrascht, sehr positiv überrascht!

Der Trüffel, ein Mäandertrüffel bekommt nicht immer gute kulinarische Bewertungen. Sobald er ein gewisses Alter hat schmeckt er wohl überhaupt nicht mehr. Unserer war sehr jung. Ob es überhaupt ein Mäander war stelle ich in Frage. Der Geschmack war hervorragend.

Zwei Varianten. Eine in Butter und eine in feinem Olivenöl aus Sizilien. Ein paar Nadeln Rosmarin, etwas Salz und einen Hauch Knoblauch ins Fett. Den Trüffel in hauchdünne Scheiben und gut vermengt auf die Teller. Nicht zuviel jungen Parmesan.

Trüffel in Butter und Öl

 

Der Geschmack war dem eines Albas ebenbürtig. Harmonisch und intensiv ohne Tadel. ca. 40 Gramm pro Portion sind üppig aber manchmal muss man so etwas machen :-). In Zukunft werde ich die Suche klar auf Mäanders ausweiten.

 

Wald Pilz Lecker

Eigentlich sind wir heute mit Unmengen Herbsttrompeten nach Hause gekommen. Die werden getrocknet und die wenigen Steinpilze werden mit zwei importierten Kräuterseitlingen, Schopftintlingen und Champignons zu einem kleinen, leckeren Menü kombiniert.

Erst einmal ein wenig geröstetes Brot mit Kräuterseitlingen, Ruccola und einem Steinpilzpesto

Die restlichen Pilze gabs klassisch mit Pasta und einer klassischen Soße aus Knoblauch, Kräutern, Gewürze (Safran, Muskat, Salz, Pfeffer), Weißwein und Sahne.

Die Herbsttrompeten gibts morgen!

. p

Südtiroler Spaghetti Carbonara

Hallo!

Es regnet in Strömen und der Grill steht unter Wasser. Das ist die richtige Zeit etwas schnelles aber Leckeres aus der Küche zu zaubern und das Grillen einfach am kommenden Tag fortzusetzen.

Südtiroler Spaghetti  Carbonara

Zutaten (für 2 Personen)

500 gr. frische Nudeln oder wahlweise 350 gr. getrocknete
3 Eigelb
150 ml Sahne
150 gr. Südtiroler Speck in kleinen Steifen
1 EL Oregano
1 EL Rosmarin
1 Zehe Knoblauch
1 El Wasser
Salz
Pfeffer
Chilli
Schweineschmalz oder Butterschmalz
6 EL Parmesan
1 Kugel Mozzarella
10 Blätter Basilikum
2 kleine frische Tomaten in 1/8

.

Zubereitung

Reichlich Wasser für die Nudeln aufsetzen. Den Speck mit ein wenig Schweineschmalz in einer Pfanne angehen lassen und die Kräuter sowie den Knoblauch dazu geben. Wenn er anlegt mut einem EL Wasser ablöschen und zur Seite stellen.

Die Eigelb mit der Sahne, Pfeffer, Salz und Chilli verquirlen und das fein geschnittene Basilikum zugeben

Die Nudeln ins Wasser geben und al dente garen. Abseihen und mit ein klein wenig Schweineschmalz zurück in den Topf. Gut umrühren und dann die Eigelb-Sahnemischung darunter rühren. Kräftig durchmengen! Den Speck npchmals bei voller Hitze für 20 Sekunden aufheizen und die Hälfte unter die Nudeln. Denfein zerrupften Mozarella darunterheben und anrichten. Den Rest vom Speck darüber, den Parmesan und mit den Tomaten und/oder Basilikum ausgarnieren.

Guten Appetit!

p.