Archiv der Kategorie: Smoke

Fire Sticks

BBQ ist schon was leckeres und es geht definitiv ohne Fleisch. Wenn ich an Babyback Ribs zurückdenke die meist mit Bappsüsser Soße zugekleistert wurden und fast immer in Babybrei Konsistenz verspeist wurden, dann weiß ich nur einmal mehr das meine Entscheidung die Richtige war.

Hier kommt lecker Slow Food!

_PKL1180 _PKL1178 _PKL1177 _PKL1176

Fire Sticks

 

Zutaten:

  • Just Natural Vegan Filetstreifen hell
  • 3 EL Tomatenmark
  • 2 EL Zuckerrohrsirup
  • 2 EL Honig oder Ahornsirup
  • 1 TL Salz
  • 2 TL Senf
  • 1 TL Zucker
  • 1 TL Flüssigrauch
  • Limettensaft
  • Ordentlich Pfeffer aus der Mühle
  • Chilli oder Habanerosoße nach belieben
  • Apfelsaft
  • Öl

Zubereitung:

Die aufgetauten Filetstreifen in etwas Habanerosoße und dem Saft einer Limette plus einem TL Zucker für 2-3 Stunden marinieren.

Abtupfen und in Öl ringsum anbraten. Es darf schon hier und da etwas dunkler werden. Nebenbei die restlichen Zutaten zusammenrühren und abschmecken. Es sollte eine süßliche, scharfe Note mit leichter Säure entstehen. Nicht zu süß, da das Tomatenmark im Backofen noch ordentlich an Süße zulegt.

Die leicht abgekühlten Filetstreifen mit der Soße vermengen und auf einem Backpapier auslegen. Bei ca. 100 Grad und angelehnter!! Backofentüre für etwa 30 Minuten backen lassen. Dann nochmals mit der Soße überpinseln und ordentlich Pfeffer darüber. Nach weitern 20 Minuten ist es vollbracht.

Man kann sie auch kaltstellen und vor dem Essen schnell über den Grill mit Holzfeuer ziehen.

Vegan Sticks hell 5

Gefüllte Zuchchiniblüten

Zucchinizeit ist zugleich die Zeit der wunderschönen und aromatischen Blüten. Nach der Ernte sollte man die Blüten umgehend verarbeiten.

Vor der Zubereitung den Blütenstempel mit einer kleinen Schere entfernen und die Blüte ausklopfen. Im Kühlschrank-Gemüsefach halten sie sich maximal 2 Tage. Bei der Zubereitung im Grill muß die Blüte nicht mehr superfrisch sein doch werden die Blütenblätter weich und schwer verarbeitbar wenn man sie zu lange lagert.

Am besten eine eigene Zucchini die man durchaus auch im Topf ziehen kann und frischer gehts dann nicht mehr.

Die Zutaten:

  • 6 Zucchiniblüten
  • 1 Tasse Reis nach Gusto
  • 1 Gr. Safranpulver
  • 1/2 Tasse Gemüsebrühe
  • 3 Champignons
  • 2 getrocknete Tomaten
  • Ein Zweig glatte Petersilie
  • 1/2 Zehe Knoblauch
  • Pfeffer und Meersalz
  • Rapsöl
  • 1 TL Tapiokamehl oder anderes Mehl zur Bindung

.

.

Die Zubereitung:

Den Reis in gesalzenem Wasser kochen bis er fast gar ist. Abseihen und in der gesiebten Gemüsebrühe und dem Safran garziehen lassen. In einer Pfanne ein den fein geschnittenen Knoblauch in ein wenig Rapsöl dünsten. Die in Scheiben geschnittenen Champignons sowie die getrockneten Tomatenstücke zugeben. Nach 5 Minuten die kleingeschnittene Petersilie zugeben und den abgetropften Reis mit in die Pfanne geben. Mit Pfeffer aus der Mühle (grobe Einstellung) und Meersalz abschmecken. Das Mehl in die Pfanne geben und gut vermengen, Pfanne beiseite stellen und mit geschlossenem Deckel 10 Minuten ruhen lassen.

Die vorbereiteten Zucchinis mit der Masse nicht zu fest füllen und die Blüten kopfüber auf ein Holzbrett stellen. Hierzu eignet sich Buche hervorragend aber auch jedes andere Holz das man zum räuchern (smoken) verwenden kann. In meinem Fall habe ich Zedernplanken genommen. Diese kann man für teueres Geld erwerben was wenig Sinn macht wenn man z.B. mit Buchenholz heizt. Einfach mit dr Axt einen schmalen Scheit hauen und diesen verwenden. Sieht schön rustikal aus und erfüllt seinen Zweck. Das Holz vor dem Grillen mind. 20 Minuten wässern.

Die Zucchiniblüten gut 20 Minuten im Grill bei mitterer Hitze (ca. 150 Grad) grillen. Etwas Buche für ein wenig Raucharoma mit ins Feuer geben (wers mag) und fertig ist eine sehr rafinierte aber einfache und dafür extrem leckere Speise.

Wer mag kann in die Füllung Käse zufügen.

Guten Appetit!

. p

Ein Sonntag und der Grill

herjeh ist das geil! Wetter perfekt und Lust auf den Grill *lol*. Bis auf ein paar depperten Motorradfahrer ist der Tag echt 100%.

Dazu was leckeres zu essen! Vegan! Vom Grill! Lecker!

Haben heute unsere Gartentreppe endlich komplett fertiggestellt. Die Holzbalken der Treppe sind ein paar hundert Jahre alte Fachwerksbalken – sieht cool aus und besser als verbrennen!

Ich sag ned viel und laß Bilder sprechen. Ach eins, Frieda hatte ihr „Wetshirt“ an und fand das echt cool!

Euch noch einen schönen Sonntag Abend!

. p