Schlagwort-Archive: Granulat

Vegi Selfmade-Chili

Sojagranulat welch Wundermittel zur Herstellung leckerer Speisen. Auf Empfehlung von Vantstic Foods habe ich selbiges zur Herstellung eines Chilis verwendet. Ich hab mich mal an die Variante „Deutsches Hausfrauenchili“ gehalten wie man es landläufig auf Parties etc. bekommt. Mit Mais, Paprika, Tomatenmark, Bohnen.

Irgendwie konnte ich dann aber nicht widerstehen das Chili doch ein wenig in die ursprüngliche Form eines „Chili con Carne“ zu bringen. Dort sind nämlich neben dem Hack zu gleichem Teil grob geschnittene Stücke verarbeitet. Wo der Mexikaner Schweine- und Rindfleisch in sein Chili mischt muß ich mir natürlich was einfallen lassen und, als hätte ich es geahnt hatte ich die Rinderfiletstücke, ebenfalls von Vantastic Foods gekauft.

Bevor ich aber irgendwelche Spielereien mache, erstmal das Rezept.

Zutaten:

  • 80 Gr. SojaGranulat
  • 10 Vegi Rinderfiletstücke
  • 1/2 Liter Gemüsebrühe
  • 1/6 Liter Organic Gravy Soße
  • 1 Dose Kidneybohnen
  • 3 EL Mais
  • 3 EL kleingeschnittene Paprika
  • 1 EL Jalapenomash
  • 3 EL Tomatenmark
  • 1 Zwiebel
  • 2 Zehen Knoblauch
  • 1 TL Koriandersamen geröstet + gemahlen
  • 1 Msp. Currypulver
  • 1 EL Zuckerrohrmelasse
  • 2 TL Balsamico
  • 1 Habanero Chili ohne Kerne und Plazenta
  • Salz
  • Reichlich Pfeffer

Die Zubereitung dürfte ziemlich bekannt sein bis vielleicht auf den Umgang mit dem Sojagranulat. Das würde mit der heißen Gemüßebrühe und der Organic Gravy Soße übergossen und 15 Minuten ziehen lassen. Danach ausdrücken und wie normales Hack verwenden. Also klein geschnittene Zwiebeln andünsten, Soja dazu und mit ein wenig Tomatenmark gut Farbe dranbraten. Die restlichen Zutaten dazu und mit Wasser auf gewünschte Konsitenz bringen. Abschmecken und 20 Minuten leicht köcheln lassen.

Kurz bevor das Chili fertig ist die Rinderfiletstücke mit etwas Fett gut anbraten. Ich hab sie ziemlich plattgedrückt damit möglichst viele Röststoffe bzw. Fläche für selbige entsteht. Wenn man sich die Stücke anschaut dann gibt es kaum Unterschied zu einem Stück Rindfleisch. Ich musste natürlich gleich zwei Stücke solo versuchen. Mit etwas Pfeffer aus der Mühle und Fleur de Sel – absolut perfekt – Die Rinderfiletstücke haben ein sehr gut verdient! Wirklich enorm gut gelungen – da bleiben sogar Fasern in den Zähnen hängen *lach*

Die Stücke unters Chili mengen und servieren. Wer mag nimmt etwas Koriandergrün dazu.

Beim nächsten Mal ohne Mais und Paprika und dafür noch n bisserl mehr Chilli aber ich wollte ja ein Partychili kochen was mir mit den Produkten, wie ich meine, sehr gut gelungen ist. Das Sojagranulat ist klasse, ich frage mich nur immer warum kann man das von Haus aus nicht schon n Tick würzen? Etwas Pfeffer und eine kleinwenig Salz mit einarbeiten dann wäre das für solche Gericht absolut perfekt. So bekommt das Sojagranulat aber noch immer ein gute 2.

. p

Hack satt!

Zwei Hackvariationen kamen zum Test und ich muß sagen das ich von den Hackprodukten, sei es nun ein Chili oder ein klassisches Hack, meist angetan war. Man sieht auch hier wieder das der Geschmack vieler Produkte durch die Gesamtheit der Zutaten zur Geltung kommt.

So gab es das Granulat Hackfleisch von Just Natural sowie das 1/2 Pfund Veggie Hack von Viana (spicy).

Beide Kandidaten überzeugten gleichermaßen. Das Viana Hack ist quasi fertig zubereitet und ist eine hervorragende Bolognese-Alternative. Etwas Wasser muß noch dazu und unter Umständen etwas mehr Würze was aber natürlich reine Geschmacksache ist.

Ein kleiner Kritikpunkt ist wieder der zusatz „spicy“. Man erwartet wenigstens eine würzige Abschmeckung aber weit gefehlt. Spicy ist das in keinem Fall. Der Zusatz ist abgesehen davon komplett überflüssig da jeder sein eigenes „mein Spicy“ sein eigen nennt.

Wer sich übrigens für scharfe Speisen und die Aufzucht und Pflege von Chilipflanzen oder Paprikapflanzen im Allgemeinen interessiert, dem sei das Chilliforum Hot-Pain empfohlen. Fachkundige Benutzer und leckere Rezepte rund um den feurigen Genuß.

Das Viana Produkt bekommt einen leichten Abzug und wandert auf eine gute 2,5.

Nun kann man das Viana Hackprodukt nicht mit dem Granulat von Just Natural vergleichen. Wo man das Viana wie es ist esssen kann, ist das Just Natural Granulat Hackfleisch als Basis zu sehen, als Fleischersatz für Hackfleischgerichte. Das Hack ist ein veganes Produkt und kann lediglich Spuren von Ei-Eiweiß enthalten da Just Natural in ihrer Produktion ebenfalls Produkte mit Ei-Eiweiß produziert.

Das Hack ist ein TK-Produkt und nach dem sanften Auftauen in der Mikrowelle versuche ich es natürlich „roh“. Schmeckt vielversprechend wobei der kalte, pure Zusatnd nicht gerade geschmacksförderlich ist. Was tun?

Der Imam fällt um!

Ein Gericht das es in unterschiedlichster Art und Weise gibt. Eine gefüllte Aubergine die in meinem Fall aus einer Füllung aus Just Natural Granulat Hackfleisch besteht welchesich  mit Zwiebeln und ein wenig Fett angebraten habe, mit verschiedenen Gemüse (Zucchini, Champignons, Karotte, Aubergine, Tomate) vermengt und abgeschmeckt. Etwas Käse daruntergemengt geht es in den Backofen und schaut so aus.

Wenn man es nicht wüsste würde man definitiv kein veganes Gericht erwarten. Ok, der Käse fällt aus dem veganen Rahmen, kann aber jederzeit weggelassen werden oder durch veganen Käseersatz ersetzt werden.

Für mich ist das Granulat Hackfleisch genau für solche, eher deftigen Speisen ideal. Die Form sowie sie Optik des Granulats ist, sagen wir mal klassisch orientiert und absolut gelungen. DerPreis ist auch bei diesem Just Natural Produkt höher als beim Wettbewerb. Vergleichbar ist es definitiv nicht. Das Granulat Hackfleisch von Just Natural bekommt dafür eine sehr gute 2.

Soweit so gut, es warten noch eine Vielzahl von veganen und vegetarischen Produkten auf mich. Was auffällt ist, hätte ich die letzten Wochen die gleiche Menge an konventionellem FastFoods verspeißt, hätte ich neben einer Gewichtszunahme garantiert nach kurzer Zeit das Handtuch geworfen. Vegetarisch und vegan sind definitiv besser verträglich, gesünder. Und das aus dem Mund eines Ex-Genuß-Fleischessers…..

. p