Schlagwort-Archive: Kartoffel

Nudeln, Tomaten, Aubergine und der Seitan

Lauter schnelle kleine Leckereien die gerade an einem Sommerabend lecker schmecken.

Tomaten kombiniert mit Nudeln und Spargel, ein wenig Pesto oder Nüsse darüber und ein gutes Olivenöl. Eine gefüllte Aubergine vom Grill mit veganem Käse (Noh Muh Fondue), Mock Duck, Gemüse und leckere Kartoffeln aus dem Feuer. Dazu eine Kräuter“butter“ und einen knackigen Salat.

Etwas deftiger geht es mit einem Seitanbraten an einer dunklen Soße – nur lecker!

 

Leckere Beilage?

Was gibt es besser als leckeren Kartoffelbrei mit reichlich Soße dazu? Nicht viel wenn man mich fragt.

Kartoffelbrei vegan? Kein Problem, es muß nicht immer die Butter, Sahne und Milch sein. Butter wird durch Alsan, einer wirklich guten Margarine die sehr nah an der Butter liegt ersetzt. Reiscuisine ersetzt die Milch (keine Sojamilch/drink verwenden – schmeckt nicht) und anstatt Sahne gibt es einen guten Schuß sehr gutes Olivenöl.

Der Geschmack ist wesentlich „kartoffeliger“ und mindestes genauso fein wie der gewohnte Kartoffelbrei. Ich würde sogar behaupten das er besser schmeckt. Wie immer ist bei Kartoffelbrei die Kartoffel maßgeblich. Nicht die nach nichts schmeckende Industriekartoffel macht das Rennen – schau Dich auf dem Markt oder Bioladen nach wirklich guter Ware um. Alternativ online bei Erlesene-Kartoffeln.de – eine echt gute Adresse!

Die Zubereitung der Soße verrate ich ein Andermal.

. p

Freitags Veggi-Menü

Wenig Zeit aber Lust etwas Feines zu Grillen bzw. zu kochen.

Als Vorspeise gab es ein Pfifferling-Kartoffelpuffer mit einer No Muh Chäs Italian Kartoffel. Danach durfte ein Fenchel-Habanerogemüse mit karamelisierten Bohnen ein gegrilltes Vantastic Foods Veggi-Entenfilet ergänzen. Eine Grillkartoffel dazu und etwas Jalapeno-Espuma. Die Soße ist eine Pfifferlings- Sherrysoße. Alles vegan (schulterklopf) und es schmeckt(e) exzellent.

Die No Muh Chäs lauwarmen Kartoffeln wurden aus etwas No Muh Chäs Melty, Basilikum, getrochnete und in Öl eingelegte Tomaten, Salz, Pfeffer, wenig Knoblauch angerührt und kam aus eine vorgekochte Kartoffel die ich in Scheiben geschnitten habe. Eine Scheibe Tomate drauf und überbacken lassen. Nicht lange denn der No Muh sollte nicht zu heiß werden.

Der Pfifferlings-Kartoffelpuffer war etwas komplexer. Pfifferlinge (ca. 100 gr.) kleinschneiden und sehr scharf anbraten. kleingeschnittene Zwiebeln und etwas Knoblauch dazu und mit Salz und Pfeffer würzen udn fein geschnittenen Rosmarin dazu. Ca. 10 Minuten bei hoher Hitze und ständigem Schwenken garen lassen. Zur Seite stellen und abkühlen lassen. Eine halbe mehlige, gekochte Kartoffel kleinschneiden und mit den Pfifferlingen vermengen und die Kartoffelstücke ordentlich mit der Gabel zu Brei drücken. In einer Pfanne, am besten in einem Backring, asubraten – extrem lecker!

Das Vantastic Foods Vegi Entenfilet habe ich 1 Stunde vor dem Grillen mit Johnny´s I Love Chicken Rub eingerieben und nach einer halben Stunde mit Rapsöl eingepinselt. Auf den sehr heißen Grill für 2 X 5 Minuten damit es ein schönes Branding bekommt.

Vegan und lecker – einfacher als es klingt und leicht. Wers nachkochen will und noch Input braucht – melden!

. p