Schlagwort-Archive: Kräuter

Kräuter-Blumen-Alsan

Na das dürfte ja die einfachste Übung sein eine Kräuterbutter vegan zu gestalten.

Pustekuchen! Der Geschmack von Kräuterbutter ist ziemlich einzigartig und hat sich natürlich über die Jahre des Genusses quasi „eingebrannt“. Nun gilt es das selbe positive Ergebnis ohne Milchprodukte zu erlangen und ich denke es geht wirklich ganz gut.

Zutaten:

  • 100 gr. Alsan Bio
  • 1 EL natives Olivenöl
  • Msp. Safran
  • 1 EL Petersilie fein geschnitten
  • 1 EL Schnittlauch geschnitten
  • 3-6 Blüten (versch. Farben) der Kapuzinerkresse fein geschnitten
  • 2 kleine Blätter der Kapuzinerkresse fein geschnitten
  • Salz
  • Pfeffer
  • Knoblauch wenn gewünscht

Zubereitung:

Alle Zutaten bis auf die Kapuzinerblüten zusammenmengen und mit der Gabel gut durchmengen. Die Blüten zugeben und nochmal kurz vermengen. In den Kühlschrank stellen.

Und was macht man nun damit? Eine meiner Lieblingsvarianten ist der Maiskolben und darauf die KräuterCreme.

Übrigens brauchen Maiskolben nur 15 Minuten um im Wasser weich zu werden (man lernt nie aus) – aber sie gewinnen an Geschmack wenn man sie länger – ca. 1 Stunde kocht oder nach dem kurzen Kochen auf den Grill legt.

. p

Scampi am Spieß im Kräuter-Zucchinischiffchen


Zutaten [4 Personen]

24 mittelgroße (max. 4 cm) frische Scampi mit Schale
2 kleine Zucchini
Olivenöl

Für den Dip:

1 Becker Joghurt
1 Zehe Knoblauch
50 ml Sahne
1 kleine sehr weich gekochte, pürierte Kartoffel
4 EL Frisch gehakte Kräuter (Basilikum, Kerbel, Dill, Thymian…)
Salz
Pfeffer aus der Mühle
1/4 TL Chilliflocken
1 TL Limettensaft

Für die Marinade:

1 Glas frischen Orangensaft
Saft einer Limette
100ml Weißwein
1/4 Habanero in kleinen Würfeln ohne Kerne
1 EL Salz
1 EL brauner Zucker

Zum Anrichten

4 vorgewärmte Flache Teller mit min. 26 cm Durchmesser, Thymianzweige, grobes Meersalz

Zubereitung

Direkt / indirekt

Vorbereitungen

am Vorabend

Den Panzer der Scampi am Rücken einschneiden so das der Darm entfernt werden kann. Man sich das beim guten Fischhändler auch vorbeiten lassen.
Die Zutaten der Marinade vermengen bis Salz und Zucker sich aufgelöst haben und Scampi für mindestens 8 Stunden marinieren lassen.
Holzspieße in Wasser einlegen

30 min – 2 Stunden vor dem Grillen

Die Zutaten für den Dip vermengen und mit Salz und Pfeffer abschmecken. Der Dip sollte im Kühlschrank mindestens eine, besser zwei Stunden ziehen.
Die Zucchini in der Mitte längs aufschneiden und mit einem Teelöffel die Kerne aushöhlen so das der Boden noch min. 5 mm Stärke aufweißt.
Die Scampi aus der Marinade nehmen, leicht abwischen und je drei auf einen Spieß stecken so das sich eine Fläche ergibt. Mit Olivenöl bestreichen.

Grillen

Die Zucchinischiffchen auf der Schnittseite scharf angrillen bis sich Streifen vom Rost abbilden. Umdrehen und auf dem Warmhaltegitter oder einer nicht zu
heissen Fläche des Grills auf der dunklen Seite liegend weitergaren lassen.

Die Spieße so Grillen das der oben überstehende Holzspieß nicht verbrennt. Eventuell Aluminiumfolie unterlegen oder eine Spießplatte verwenden.
Wenn der Panzer Scampi dunkelbraune Streifen zeigt wenden.
Die Zucchinischiffchen jetzt auf eine mittel erhitzten Grillfläche setzen und den Dip in die Schiffchen füllen.

Anrichten

Die Thymianzweige als Bett für das Schiffchen mittig auf den Teller legen. Das Schiffchen darauf setzen. Nun pro Schiffchen zwei Spieße wie zwei Segel in das Schiffchen stecken.
Wenn nun der Boden zu flach ist oder zu weich die Spieße nebeneinander diagonal an das Schiffchen legen. Meersalz leicht rings um Schiffchen und Spieße verteilen.

Wildlachs im Kräuterbett

Wildlachs im Kräuterbett und Grillkartoffeln mit Hot Sourcream

Ein feines Fischgericht für Kräutergarten-Besitzer. Die Menge an Kräutern sind nicht ohne aber der Einsatz lohnt sich.

Zutaten [4 Personen]:

1 Seite vom Wildlachs ca. 1.4 Kg
10 Zweige Rosmarin
10 Zweige Oregano
10 Zweige Basilikum
10 Zweige Bohnenkraut
4 Zweige Lorbeer
4 Bund Thymian
10 Zweige Estragon
Gutes Olivenöl
Fleur de sel
Pfeffer
4 große, vorwiegend festkochende Kartoffeln

Für die Mariande:
Schale von einer Limette gerieben
1/4 rote Habanero in feinen Stücken
2 EL Honig
1 EL milder Senf
1/2 Zehe Knoblauch
1 TL Koriander gemahlen
Saft einer halben Limette
Salz
Pfeffer

Für die Sourcream:

250 ml Cremé Fraiche
100 ml cremig gerührter Joghurt 3.8%
100 gr. Quark 20%
1 Zehe Knoblauch fein gerieben
1 kleine Zwiebel fein gehackt
2 EL Limettensaft
1 TL milde Habanerosoße
1 EL Zucker
1 kleine rote Spitzpaprika in feinen Würfeln
Salz
Pfeffer

Sinnvolles Zubehör:

Aluminiumfolie, 4 Holzbrettchen ca. 0,5 cm stark aus z.B. Buche

Zum Anrichten:

4 rechteckige, flache und vorgewärmte Teller, Kerbel

Zubereitungsart:

Lachs: indirekt, Kartoffeln: direkt

4 Stunden vor dem Grillen

Die Kräuterstengel von welken Blättern bzw. Nadeln befreien und in Wasser einlegen. Wer mag kann auch eine Spirituose nach Geschmack zum Einlegen verwenden.
Die Holzbrettchen (bevorzugt) in Wasser einweichen. Wenn keinen Holzbrettchen zur Hand Alufolie verwenden

Die Zutaten der Sourcream gut zusammenmengen und mit Salz und Pfeffer abschmecken

Die Zutaten der Marinade verrühren und mit Salz und Pfeffer abschmecken. Es sollte eine sähmige Soße entstehen.

30 Minuten vor dem Grillen

Die Kartoffeln waschen und für ca. 15 Minuten in leicht kochendem, gut gesalzenem Wasser kochen. Danach herausnehmen und mit ein paar Tropfen Olivenöl locker in Alufolie einwickeln

Den Lachs von der Haut befreien, auf der Unterseite den braunen Tran großzügig entfernen und 4 gleichgroße Stücke von der starken Seite her schneiden. Die Stücke sollten in etwa die selbe Größe, Gewicht und Höhe haben.

Die 4 Holzbrettchen oder ersatzweise 2-3 Lagen Aluminiumfolie bereitlegen die ein wenig größer als die Fischstücke sein sollen.

Die Kräuterstengel und Zweige zu gleichen Teilen auf die 4 Bretter verteilen so das sie nur leicht überstehen. Etwas festdrücken und die Lachsstücke auflegen.

Die Marinade auf die Lachsstücke pinseln das sie ringsum bedeckt sind.

Grillen

In z.B. einer 57er Grillkugel 1/2 AZK Grillkbriketts auf zwei Seiten anbringen. Die Kartoffeln der Reihe nach zwischen die Kohle legen.

Den Fisch auf den Brettern mittig auf den Grillrost legen und bei geschlossenem Deckel für ca. 15-20 Minuten grillen. Der Fisch sollte beim Verzehr innen glasig sein.

Anrichten

Den Fisch mit Pfeffer und Fleur de Sel bestreuen und samt Brettchen auf den Teller legen. Die Kartoffel auspacken und hälftig einschneiden, aufklappen das sie wie ein aufgeklapptes Buch neben dem Fischbrettchen liegt. Einen guten Esslöffel der Sourcream mittig über die Kartoffel geben und mit ein wenig Kerbel oder anderen Kräutern ausdekorieren.