Schlagwort-Archive: Salat

Hot Veggie Salad

Lust auf einen leckeren Salat der auch dem Salatmuffel das Wasser im Mund zusammenlaufen läßt? Und, bis auf den Honig, natürlich vegan ist? Den Honig kann man zum Beispiel durch ein wenig Holunderblütensirup ersetzen. Auch lecker.

Zutaten für 2 Portionen:

  • 4 in der Schale gekochte Kartoffeln
  • 1 in Würfel geschnittene Avocado
  • 1/2 fein gewürfelte rote Zwiebel
  • 1/2 in Streigen geschnittene rote Zwiebel
  • 2 TL Honig
  • 50 ml Weißwein
  • Messerspitze Habaneromash oder andere scharfe Habanerosoße
  • 2 Portabello Pilze in 5mm dicken Scheiben
  • 8 Cocktailtomaten
  • Filets von einer Orange
  • Saft von 1/2 Orange
  • 3 EL frische gehackte Petersilie
  • Weißer Balsamicoessig
  • Ingwersaft von einem kleinen Stück Ingwer (mit der Knoblauchpresse)
  • 1 EL Balsamico Creme
  • Mildes Olivenöl oder Rapsöl
  • Rapsöl zum Braten
  • Pfeffer
  • Chillipulver
  • Salz
  • Salat (Ruccola od. Radicchio…)

 

Zubereitung:

Die Pilze in etwas Öl scharf anbraten, mit der Hälfte des Weißweins ablöschen und dann etwas ziehen lassen. Die Cocktailtomaten zugeben, lediglich um sie zu erwärmen. Petersilie zugeben, Salzen und Pfeffern und beiseite stellen. Jetzt erst die Balsamico Creme dazugeben.

Die Kartoffeln grob schälen und in 5mm dicke Scheiben schneiden. In Rapsöl knusprig anbraten. Währenddessen die in Würfel geschnittene Avocado mit der Hälfte des Orangensaftes und dem Habanero mischen. Die in Streifen geschnittene Zwiebel zugeben und etwas Salzen.

Aus dem Weißen Balsamico, dem Rest Weißwein, dem Rest Orangensaft, Salz, Pfeffer, Ingwersaft, den in Würfeln geschnittenen Zwiebeln, dem Honig ein Dressing zusammenmischen und dann etwas Olivenöl oder Rapsöl zugeben.

Das Ganze mit Ruccola oder einem anderen kräftig schmeckenden Salat anrichten. Das Dressing lediglich über den Salat geben. Die Avocadostücke abseihen damit die nun ziemlich scharfe Flüssigkeit nicht auf den Teller kommt.

Über alles etwas schwarzen Sesam oder Chiliflocken und lecker!

 

 

Vegane „Caesar Salad“ Soße

Das ist sie, die ultimative Caesar Soße zum knackigen Salat ohne Ei und andere tierische Zutaten. Meiner Meinung nach besser als viele der traditionellen Rezepte und dazu vegan.

Die Schwierigkeit ist, einen Emulgator zu finden um eine leicht mayonaisige Struktur zu erreichen. In dem Fall ist es Dijonsenf und das Sojalecithin des Soja-Reisdrinks

Zutaten:

  • 200 ml Soja-Reisdrink von Berif(mit anderen Reis-Soja-Produkten kann es auch funktionieren aber keine Garantie)
  • 100-150 ml Rapsöl
  • 1 Zehe Knoblauch
  • 1 TL Tomatenmark
  • 1 EL Dijon-Senf
  • 3 EL weißer Balsamico
  • 1 TL Limettensaft
  • 2 TL Salz
  • Pfeffer aus der Mühle
  • 1 EL kleingehackter Noh Muh Classic

Zubereitung:

Den Knoblauch grob hacken und mit dem Senf, Soja-Reisdrink und der Hälfte des Öls in ein hohes Gefäß geben. Mit dem Zauberstab pürieren und aufschlagen. Alle restlichen Zutaten bis auf Essig und Limettensaft zugeben und nochmals aufschlagen. Nun den Essig, Limettensaft sowie der Rest des Öls während des Schlagens langsam zugeben und zum Schluß nochmals abschmecken. Die Menge an Noh Muh kann je nach Geschmack variiert werden oder man verwendet z.B. den NohMuh Dezent oder Melty.

Als Varianten kann man noch etwas geröstete Pinienkerne oder Nussmus zugeben.

Wer auf Caesar Dressing steht und keine Lust mehr auf Ei, Käse und Anchovis hat – bitteschön, schmeckt geil!

. p

Pizza herbstlich

Eine Pizza mit Pfifferlingssalat!

Dabei werden die Pfifferlinge lediglich mit etwas Zwiebel gebraten und nach kurzem Abkühlen mit Frühlingszwiebeln, Balsamico, Salz und Pfeffer abgeschmeckt.

Rezept gefällig?

Pizzateig für 2 Pizzen

  • 500 gr. Mehl
  • 10 gr. Hefe
  • 4 EL Olivenöl
  • 4 TL Salz
  • 2 TL Zucker
  • Lauwarmes Wasser

Zubereitung:

Teig für 10 Minuten kneten und im Kühlschrank für 4 Stunden gehen lassen. Nochmals kneten und in zwei Portinen aufteilen. Diese bei Zimmertemperatur nochmals 20 Minuten gehen lassen.

Den Backofen auf Teufel komm raus aufheizen und ein Blech in der untersten Schiene mit aufheizen. Den Teig auf Backpapier ausrollen und mit den Zutaten belegen und zu zweit auf das heiße Blech legen (mit dem Backpapier). Nach max. 4 Minuten fertig (je nach Belag). Ich nehm noch ein paar Holzspäne in etwas Alufolie und leg das  Packerl auf den Backofenboden – gibt ein feines Holzofenaroma.

. p

Quiche, Brot und teuflischer Fisch

Hallo!

Was war das gestern für ein wundervoller Tag. Der erste wirklich sonnige Tag des Jahres und mit

Freunden ein paar kleine Leckereien genießen.

Die Quiche war klassisch vom Teig mit Spargel (grün/weiß) sowie gedünsteten Zwiebeln, Karotten,

Knoblauch, getrocknete Tomaten, Fleischtomaten belegt. Die Masse wurde aus 2 Eiern, Creme fraiché

sowie Sahne plus Auberginen-Schafskäsecreme bereitet. Sehr lecker für meine erste in der Art.

Bärlauchnudeln mit Seeteufel, einer Wildfang Garnele sowie einer tomatisierten Safransoße. Der Salat

war recht wild mit allen möglichen Blättern und Gemüsen – genau richtig für die Hitze.

. p