Schlagwort-Archive: Sushi

Sushi Menü

Jaja, Sushi heißt für den Durchschnittsdeutschen Fisch, Fisch, Fisch. Der Japaner würde sich den Bauch vor Lachen halten. Hier ein paar Sushiarten die ihr sicher noch nicht versucht habt.

Bärlauch-Aubergine Sushi

Sushi-Reis ganz klassisch zubereiten und abkühlen lassen. Bärlauchpesto dazugeben – ich habe immer Bärlauch in Olivenöl vermengt und in Gläser abgefüllt . Geröstete Pinienkerne zugeben und mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Auberginenscheiben seh dünn schneiden und auf dem sehr heißem Grillrost kurz ein Branding (eingebranntes Muster) auf beiden Seiten eingrillen.

Die Reismasse in die Aubergine füllem und rollen.

Mit einem Schnittlauch der zuvor in heißem Wasser (hier Rotwein) kurz (5 Sekunden) blanchiert wurde zusammenbinden und aufstellen.  Es ist nicht einfach aber lohnt sich in Geschmack und Optik. Das Ganze ist kalt oder maximal lauwarm. Wer das nicht mag der soll es einfach kurz in die Mikrowelle oder nochmals in den Backofen geben.

Als Vorspeise ist eine Kürbissuppe passend und diese Variante ist pragmatisch entstanden und wirklich lecker. Die Menge an Habanero ist frei aber man kann schon ordentlich Chili zugeben da das Kürbiskernöl neutralisierend wirkt.

Hot Paprika-Habanero Suppe

Zutaten für 4 Portionen:

  • 1/3 Hokaido Kürbis
  • 1/2 Zwiebel
  • 2 EL Sesamöl
  • 1/2 roter, reifer Spitzpaprika
  • 1 cm Ingwer
  • 150 ml Kokosmilch
  • 1 Stange Zitronengras
  • Wasser
  • 2 TL Hefeextrakt
  • 2 TL Sojasahne
  • 4 TL Kürbiskernöl
  • Salz
  • Habaneromash oder frische Habanero
  • Frischer Koriander

Zubereitung:

Den Kürbis kleinschneiden (mit Schale) und mit der kleingeschnittenen Zwiebel, Paprika und Ingwer in etwas Sesamöl andünsten. Die Kokosmilch zugeben und die gleiche Menge Wasser. Das Zitronengras zugeben und für gut 15 Minuten köcheln lassen.  Den Hefeextraktzugeben und zuätzlich mit Salz und Pfeffer abschmecken. Habaero nach Geschmack zugeben und weitere 5 Minuten köcheln lassen.

Das Zitronengras entfernen und die Suppe pürieren. In Glässer füllen und in die Mitte die Sojasahne geben. Das Kürbiskernöl um die Sojasahne geben und mit einem runden Holzstift verzieren. Koriander als Deko und fertig.

Ital Champignon Sushi

Eine Eigenkreation die irgendwo in Italien entsrpungen sein könnte. Schnell zubereitet und ein gaaanz anderes Sushi. Man könnte es auch sehr gut auf einem Sugo servieren aber mit Sojasoße und in Mirim und Sesam eingelegte Norialgen ist es etwas besonderes.

Zutaten:

  • 4 Champignonhüte
  • 4 Champignon kleingeschnitten
  • 1/2 Zwiebel
  • 1 Knoblauchzehe
  • 2 TL Tomatenmark
  • 1 EL Rosmarin
  • 4 EL Sherry
  • Salz
  • Pfeffer
  • Sushi Reis

Zubereitung:

Dei Zwiebeln in etwas Öl andünsten un ddie Champigons zugeben. Den Rosmarin kleinschneiden und mit dem gepressten Knoblauch mit in die Pfanne geben. Anbraten und mit etwas Sherry ablöschen. Das Tomatenmark zugeben und stark einreduzieren lassen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken und abkühlen lassen.

Mit Sushireis für 4 Sushi vermengen und Sushis formen.

Die Champigninhüte auf dem heißen Grill kurz angrillen das ein Branding auf dem Hut entsteht und den Hut auf das Sushi setzten. Mit einem blanchierten Schnittlauch binden und fertig.

Als „Sättigungsbeilage“ ein wenig gegrillten Kürbis und frittierte grüne Kochbananen dazu. Zugegeben die waren n Tick zulange im Öl dafür aber sehr knusprig. Ein Biowein aus der Pfalz – lecker.

. p