Schlagwort-Archive: Vegetarisch

VeggieFood!

Fleischalternativen! Gibt es sie?    [Rechts oben unter VeggieFood gehts zum gesamten Bericht]

Es gibt unzählige vegetarische Produkte die einen fleischähnlichen Ersatz liefer. Jetzt fragen sich viele Fleischesser warum muß ein Vegetarier eine Rostbratwurst essen oder können die Vegies nicht ihre eigenen Namen erfinden? Eine berechtigte Frage wie ich meine. Natürlich ist es hilfreich wenn ein Umsteiger weiß in welche Richtung ein Gericht geht. Schmeckt ein vegetarisches Gericht nach zum Beispiel einer Nürnberger Bratwurst dann bin ich ganz froh das dieses Produkt so benannt wird. Man könnte natürlich auch einen Namen wie “Bratstange” Nürnberger Art vergeben – das ist aber albern.

Mit den identischen Produktnamen kommt aber auch der Vergleich. Das müssen sich die Hersteller vegetarischer Produkte einfach gefallen lassen. Eine Rostbratwurst wird nun eben mit einer Rostbratwurst verglichen und genau das will ich hier machen, den Vergleich aus der Sicht eines Umsteigers. Gibt es die Alternative zum Fleisch oder nicht, schmecken die Produkte generell aber was für viele Fleischesser viel wichtiger, bekomme ich einen zumindest annähernd gewohnten Geschmack, ein ähnliches Kau/Esserlebnis mit dem vegetarischen Produkt.

weiterlesen …….

Spinatküchlein an Kerbelrahmsoße

Eine sehr leckere vegetarische Vor- oder auch Hauptspeiße ist diese neue Kreation.

Die Zutaten für das Küchlein (4 Personen)

  • 500 gr. frischer Blattspinat
  • 1/2 Zehe Knoblauch
  • 1 Ei
  • 30 gr. Mehl
  • 30 ml Milch
  • 20 ml Sahne
  • 1 TL „Gourmet Garden“ Hot Chillipaste
  • Butterschmalz
  • Salz
  • Pfeffer
  • Safranpulver
  • Muskat

Die ZubereiBlattspinattung

Denn Blattspinat waschen und von den großen Stielen befreien. Mit dem Butterschmaz und dem Knoblauch zusammen andünsten bis er sein Volumen verloren hat. Das dauert ca. 5 Minten, der Spinat sollte hier noch „knackig“ sein.Teig

Den Spinat zur Seite stellen und abkühlen lassen.

Aus den restlichen Zutaten einen dünnflüssigen Teig rühren und mit dem nun ganz abgekühlten Spinat vermengen.

In einer Pfanne mit wenig Butterschmalz Metallringe einlegen und ein wenig des Teigs pro Ring einfüllen das ein Boden entsteht. Nach 20 Sekunden den Spinat mit einer Zange in die Ringe verteilen, leicht andrücken und bei mittlerer Hitze ca. 4 Minuten braten lassen.Ringe

Die Ringe entfernen, den Rest des Teigs auf die Küchlein löffeln und umdrehen. Nach weiteren 4 Minuten sind die Küchlein fertig. Überstehende Teigfetzen mit einem Schaber entfernen.

Vorgewärmte Teller mit der Kerbelrahmsoße vorbereiten, die Küchlein auflegen und mit ein wenig Balsamico beträufeln und mit Kerbel dekorieren.

Spinatküchlein an Kerbelrahmsoße

Spinatküchlein auf Kerberlrahmsoße

Zutaten Kerbelrahmsoße

  • 1 gute Hand voll grob entstielter Kerbel
  • 60 ml Sahne
  • 60 ml Gemüsefond
  • 1 EL geröstete Pinienkerne gemörsert
  • 30-60 gr. Butter (je nach Geschmack)
  • Salz
  • Pfeffer
  • 1/2 Zehe Knoblauch

Die Zubereitung

Den Gemüsefond mit der Sahne leicht erhitzen (nicht kochen) und den fein geschnittenen Kerbel zugeben. 5 Minuten bei größtmöglicher Hitze ohne zu kochen ziehen lassen, dann die Pinienkerne sowie den Knoblauch zugeben. Kurz mit dem Pürierstab glätten, abschmecken und die kalte Butter mit dem Schneebesen einrühren.

. p